Besuch bei Tarmot

During our holiday trip we also wanted to include a maintenance stop in a workshop that is specialized on cars like our GAZ 66. Due to the limited time during our holiday we preferred a workshop not to far in the eastern part of Poland.

Our first candidate was Tarmot 4×4 in Wysogotowo, in the west of Pozen.

Tarmot4x4 has excellent feedback in the internet-forums we regularly visit.

The visit was absolutely successful, after initial planning we had identified a set of tasks for a one-day-visit. A new left tank was one major result.

Tarmot4x4 has our absolute recommendation, a very friendly and professional team, working perfectly organized for a fair price.

Eines der Ziele auf unserer Urlaubstour, das die gesamte Routenplanung deutlich beeinflusst hat, war ein geplanter Werkstattbesuch. Nicht, dass wir nicht geglaubt hätten, unseren GAZ 66 auch ohne diesen Zwischenstopp wieder sicher nach Hause zu bringen. Wir wollten nur einfach mal die Zweitmeinung zu unserem GAZ von jemandem einholen, der nicht wie wir bisher ohne Vergleichsmöglichkeit nur einen GAZ 66 bearbeitet hat.

Wir haben uns dann zuerst mal umgeschaut, wer in Polen (das stand als Reiseziel fest) mit GAZ 66 und GAZ 66-Teilen handelt und auch eine Werkstatt hat. Dabei lag unsere Präferenz durch die kurze Reisezeit bei einer Werkstatt, die eher westlich liegt.

Ganz wesentliches Kriterium war aber, dass der geplante Partner für diesen Zwischenstopp bei Fahrern ähnlicher Fahrzeuge gute Kritiken bekommen hatte. Wir sind ja bereit, aus den Erfahrungen anderer LKW-Besitzer zu lernen.

Nicht zuletzt sollte diese Werkstätte dann zu einem Zeitpunkt, der in unseren Reiseplan passte, Zeit für uns haben.

Wir hatten uns in den letzten Monaten bereits Gedanken gemacht, welche Arbeiten im Rahmen dieses Werkstattstopps durchgeführt werden sollten und daraus eine entsprechende ToDo-Liste zusammengestellt. Die benötigten Teile sollte die Werkstätte dann natürlich möglichst vollständig beschaffen.

Nach Rückfrage in den entsprechenden deutsch- und englischsprachigen Foren haben wir dann Kontakt mit Tarmot 4×4 in Wysogotowo, westlich von Pozen aufgenommen.

Die eingeholten Kritiken waren absolut erfolgsversprechend, die Kontaktaufnahme (Mario spricht sehr gut Englisch) war sowohl per Mail als auch in der Detailabstimmung problemlos. (Für regelmäßige Leser unseres Blogs klärt sich jetzt auch die dubiose ‚Wish List‘.)

Auf dem Rückweg aus Kaliningrad lag daher dann der Zwischenstopp in Wysogotowo auf unserer Reiseroute als geplanter eintägiger Werkstattaufenthalt.

Ein GAZ 66 aus Deutschland, der gerade eben aus Kaliningrad kommend einen Besuch abstattet, kommt auch bei Tarmot nicht täglich vorbei. Die Fachmänner waren beeindruckt und haben sich gleich an die Arbeit gemacht. Faszinierend, wie effizient das geht, wenn man jahrzehntelange Erfahrung mit so einem Auto hat.

Das wichtigste Ergebnis der Durchsicht war, dass auch das Tarmot-Team bestätigt hat, dass unser Auto in gutem Zustand ist und wir keine kritischen Punkte übersehen haben.

Zusätzlich konnte Mario’s Team für unseren GAZ einen neuen linken Tank beschaffen, der alte war schon bei den Vorbesitzern rostbedingt nicht in Betrieb. Leider war der Tank in der bei uns ursprünglich eingebauten Form nicht mehr verfügbar, der neue Tank kann aber trotzdem prima betankt werden.

Um in der Werkstatt nicht zu sehr im Weg herum zu stehen, haben wir die Zeit genutzt und uns ein wenig umgesehen.

Star frisch von Tarmot für einen anderen Kunden aufbereitet
Star frisch von Tarmot für einen anderen Kunden aufbereitet

Bei der Durchsicht unseres GAZ haben wir noch einen ölfeuchten Hydraulikschlauch an der Servolenkung und die Dichtungen an den beiden Zylinderkopfdeckeln getauscht, zwei Instrumente (Kühlwassertemperatur und Tankfüllstand) getauscht, Öldruckanzeige und -Kontrollleuchte zum Funktionieren gebracht, die rissigen flexiblen Schläuche von Brems- und Kupplungsgeberzylinder an der Führerhauskippstelle gegen neue getauscht und diverse Dichtungen, Verschraubungen und Anschlüsse nachgezogen und korrigiert.

Die Staukiste hinten rechts konnte leider weder als Neuteil, noch als gutes Gebrauchtteil beschafft werden. Also hat sich der Spengler aus dem Team drangesetzt und die Box wieder in Form gebracht. So war auch dieses Problem sehr angenehm und professionell gelöst.

In einer Nachbarhalle haben wir ein weiteres Stück professioneller Arbeit fotografieren können, das sieht besser aus (und ist es sicher auch) als neu:

UAZ besser als neu
UAZ besser als neu

Die Öldruckkontrollleuchte ist dann beim Probestart etwas spät ausgegangen. Nach der Kontrolle des Ölstandes war die Ursache leicht gefunden: Niedriger Ölstand. Rüffel für den Fahrer, Öl nachgefüllt, Anzeige deutlich besser.

Insgesamt ein sehr angenehmer Aufenthalt, Tarmot 4×4 ist ein Super-Team, persönlich wie fachlich Bestnoten zu einem absolut fairen Preis. Pünktlich sind wir dann am späten Nachmittag mit unserem frisch gewarteten GAZ 66 weiter Richtung Süden gefahren.

Nachtrag: Der Sound unseres GAZ hat dem Team bei Tarmot wohl auch gefallen:

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s