Massefehler in der Konstruktion

The electric system in the Kung box of our GAZ 66 has main power switches for both batteries on the positive side. The main power switch for the old basic installation of the car, mainly in the drivers cabin, has a power switch on negative polarity. This resulted in a problem, i.e. the ground connection of the heating at the Kung box bypassed the main switch in the drivers cabin. We now inserted a relay with a fuse in the connection between the body of the heating and the central negative point that is connected to ground on both batteries.

Eigentlich hatten wir die Elektrik für den Koffer unseres GAZ 66 gründlich durchgeplant. Dachten wir. Wir hatten auch mit Hauptschaltern und Sicherungen nicht gespart, jede Batterie war mit der zentralen Elektrik am Pluspol über einen Trennschalter verbunden, so dass wir hier sauber elektrisch trennen konnten.

Der im Fahrerhaus vorhandene Trennschalter trennt die Verbindung vom Minus-Pol der Fahrzeugbatterie zum Rahmen, so dass eventuelle Kriechströme bei abgestelltem Fahrzeug die Batterie nicht entladen können.

Beides klappt in der Theorie gut, in der Praxis zeigt sich jedoch, dass beide Konzepte gemeinsam eingesetzt dazu führen, dass der Trennschalter im Fahrerhaus durch eine Masseverbindung im Koffer überbrückt wird. Das macht nicht nur diesen Trennschalter unwirksam, es sorgt auch dafür, dass bei getrenntem Fahrzeughauptschalter z.B. beim Anlassen ein zu hoher Strom über die Komponenten im Koffer geleitet würde.

Zum Glück haben wir nahezu alle Komponenten im Koffer potentialfrei, d.h. ohne Verbindung zum Rahmen angeschlossen. Lediglich das Gehäuse der Heizung ist bauartbeding mit dem Blech des Koffers verbunden. Die Minusverbindung erfolgt zum Koffer über ein Kabel, das eine zuverlässige Masseanbindung sicherstellt. Wenn der Hauptschalter im Fahrzeug eingeschaltet ist, besteht auch eine Verbindung über diesen Weg.

Wir haben jetzt das Massekabel der Heizung über ein Relais geführt, das vom Heizungshauptschalter mit angesteuert wird.

vorbereitetes Relais zur Massetrennung an der Heizung
vorbereitetes Relais zur Massetrennung an der Heizung

Für das Relais haben wir auch noch einen schönen Platz in der Zentralelektrik gefunden, ohne viele zusätzliche Kabel ziehen zu müssen.

Relais eingebaut
Relais eingebaut

Jetzt ist der Trennschalter im Fahrerhaus wieder wirksam, zumindest solange die Heizung nicht in Betrieb ist. Um sicherzustellen, dass auch dann nichts passiert, wenn der Trennschalter vorne getrennt ist, hinten aber die Heizung läuft und dann jemand den Anlasser betätigt, hat das Relais eine Sicherung mit 30 A integriert, so dass der mögliche Schaden überschaubar bleibt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s