technische Daten

Technische Daten des GAZ 66

Fahrzeugskizze
Fahrzeugskizze

zul. Gesamtgewicht 5.800 kg

Maße:
Länge 6,28 m
Platzbedarf 7,70 m (gekipptes Führerhaus, abgelassenes Reserverad)
Breite 2,40 m
Höhe 3,00 m

Motor: ZMZ 66 (V8, Benzin)
4.250 ccm Hubraum
115 PS

Antrieb: 2×4 Gänge vorwärts, 1 Rückwärtsgang
Allrad und Geländeuntersetzung zuschaltbar, selbstsperrende Differenzialgetriebe

Elektrik: 12V (getrennte Batterien für Fahrzeug und Koffer)

Ausstattung:
Seilwinde
Reifendruckregelanlage
Sandwichkoffer mit Doppelverglasung
Diesel-Kofferheizung mit 6,5 kW Leistung und zwei Gebläsestufen

Vergaser:
К 126Б / K 126B:
(Details von Redmotor.ru)
Durchmesser der Mischkammer: 34 mm
Diffusor: 27 mm / 11 mm
Abstand Kraftstoffpegel in der Schwimmerkammer (bei einem Druck von 0,3 kg / cm²) bis 20 mm
Gewicht des Schwimmers 13,3 g
max. Kraftstoffdurchsatz 340 cm³ / Min.
Blendenmechanismus: oben 75 / unten 310
Düsenbestückung / Durchmesser:
Hauptluftstrahl 0,8 mm
Kraftstoffstrahl Leerlauf 0,75 mm
Luftstrahl Leerlauf 1,5 mm
Düse der Beschleunigerpumpe 0,6 mm
Economizer Düse 0,7 mm
Auslass im Leerlauf:
Obere (ungeregelt) 1,0
und 1,3 (einstellbar)
Querschnitt Kraftstoffventil 2,2
Leistung der Beschleunigerpumpe: Min. 10 Hübe / cm³
Gewicht des Vergasers:
mit einem Gusseisen-Unterteil des Gehäuses 3,75 kg
mit unterem Teil des aus Aluminium 3,25 kg

(Ganz verstanden habe ich diese Übersetzung auch noch nicht, Verbesserungsvorschläge erwünscht!)

Weitere technische Daten, Öle, etc.:
(von http://www.gaz66.co.uk/Service.html)
Motor: 8,0 Liter mineralisches 15W40
Getriebe: 3,0 (4,2) Liter Shell Vitrea M220 or vergleichbar
(Mineralisches Getriebeöl ohne Additive. Verbessert die Schaltbarkeit. Vitrea M220 kann in Verteilergetriebe, Differentialen und vermutlich sogar im Motor eingesetzt werden. Die Spezifikation ist der des russischen Originalöls sehr ähnlich. 80w Getriebeöl von Pennine Oils sollte auch passen.)
Hinteres Differential (mit CTIS): 7,6 (6,4) Liter 80/90 GL4
Vorderes Differential: 7,7 Liter 80/90 GL4
Verteilergetriebe mit Nebenabtrieb: 1,5 Litres 80/90 GL4
Achsnabe vorne: 1,0 Liter 50% 80/90 GL4 und 50% Schmierfett
Servolenkung: 0,5 Liter normales rotes ATF oder ISO 22 Hydrauliköl
Bremsen: 0,75 Liter Dot 4
Kühlung: 23 Liter Wasser mit 25-50% Standard Frostschutz
Einlassventile kalt (15-20 °C): 0,15 – 0,2 mm
Auslassventile kalt (15-20 °C): 0.25 – 0.3 mm
Zündkerzen (lt. Web): Kontaktabstand 0,8-0,9 mm, NGK Typ B5HS or BP5HS
Zündkerzen (lt. Handbuch und Expertenumschlüsselung): SW: 20,8 mm mit Flachdichtsitz, Außengewinde: 14,0 mm, Gewindelänge: 12,7 mm, Bauart: abschraubbarer SAE-Anschluss, Nickel-Mittelelektrode, 1-Masseelektrode, nicht entstört, Funkenlage: 1 mm
passende Boschtypen z.B.: W8A, W8A0, W8AC, W8AP, W9AC, W9AC0
Zündreihenfolge: 1-5-4-2-6-3-7-8
Zündzeitpunkt: 4° vor OT (+/- 10°), abhängig von der Benzinqualität
Zündkontakt: 0,3-0,4 mm, teilweise serienmäßig elektronische Zündung
Keilriemen: 10-15 mm 2 off SPA 1800, 2 off SPA 1532 (oder ähnliche Größe)
Reifendruck Min.: 0,5 (7,25) Bar (psi) 12.00 x 18 oder 13.00 x 18
Reifendruck Max.: 2,8 (41) Bar (psi) 12.00 x 18 oder 13.00 x 18
Normaler Druck vorn (Straße): 2,75 (40) Bar (psi)
Normaler Druck hinten (Straße) mit Koffer: 2,4 (35) Bar (psi) bis zu 2,75 (40) bei voller Ladung
Normaler Druck hinten (Straße) mit Pritsche (Truppentransporter): 2,1 (30) Bar (psi) bis zu 2,75 (40) bei voller Ladung

Advertisements

8 Kommentare zu „technische Daten“

    1. Hallo,
      bei passendem Zustand ist das eigentlich kein größeres Problem als bei jedem anderen alten Fahrzeug auch. Man braucht – wenn das Fahrzeug passt – primär einen Prüfer, der von dem Thema und dem Fahrzeug etwas versteht, und ein wenig Geduld mit den Behörden. Wenn’s eine Zulassungsstelle in Hessen ist, darf es auch gerne etwas mehr Geduld sein, das ist aber unabhängig vom GAZ 66.

      Gefällt mir

      1. Ok…
        Dann mal danke für die schnelle Antwort…
        Ich komme aus Baden Württemberg (Karlsruhe)
        Ich bekomme den Gaz aus Tschechien.
        Er ist komplett restauriert alle Verschleiß Teile neu…

        Muss ich was beachten oder welche Papiere dafür nötig sind…

        Liebe Grüße Alex

        Gefällt mir

  1. Hallo,
    wenn der GAZ aus Tschechien kommt, dann hat er vermutlich keine NVA-Historie. Die ist bei der Zulassung in D hilfreich, insbesondere dann, wenn sich der Gutachter wirklich auskennt. Der technisch spannende Punkt ist die hydraulische Einkreisbremse. Die ist für Neufahrzeuge in D, insbesondere ins westlichen Bundesländern, schon länger nicht mehr zulässig als in den östlichen Bundesländern. Im Einigungsvertrag gibt es daher eine Regelung, die die Zulassung von Fahrzeugen, die im Osten bei der Erstzulassung die dortig geltenden Kriterien erfüllt haben, regelt.
    Am Ende ist daher ein möglichst frühes Datum für die Erstzulassung hilfreich.

    Gefällt mir

      1. Hallo Alex habe gerade einen GAZ 66 aus Tschechien mit H Kennzeichen zugelassen. Sieh zu das du alle Papiere (Zulassung usw.) im Original vorlegst und das der Kaufvertrag in Deutsch vorliegt. Dann sollte es klappen. Ich habe sieben Anläufe gebraucht aber es liegt auch an dem jeweiligen Bearbeitern und ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich

        Gruß
        Roland

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

GAZ 66 – Allrad-LKW als Werkstattwagen

%d Bloggern gefällt das: