Urlaubsplanung 2017: Baltikum, Sankt Petersburg und Finnland (Teil 4)

This blog entry describes one part of the travel plans for the planned summer trip with our GAZ 66 to the Baltic states, parts of Russia and Finnland.

Dieser und die weiteren Teile der Reiseplanung enthalten diverse Orte, die wir bei unserem diesjährigen Sommerurlaub durch das Baltikum, Teile Russlands und Finnland mit unserem GAZ 66 berücksichtigen wollen. Sie enthalten unsere bisherigen Rechercheergebnisse, aber naturgemäß noch keine Erfahrungswerte.

Tag 9-11: Russland, Sankt Petersburg

Etappe Sankt Petersburg (c) OSM
Etappe Sankt Petersburg (c) OSM

Für Sankt Petersburg haben wir exemplarisch ein paar der Sehenswürdigkeiten zusammengestellt. Wir planen, die LKWs auf dem Campingplatz bei Schloss Peterhof zu lassen und von dort mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Sankt Petersburg herein zu fahren.

Ziel: Eremitage

Info: Die Eremitage in Sankt Petersburg ist eine Palastanlage, die heute u.a. eines der weltweit bedeutendsten Kunstmuseen beherbergt.
https://www.hermitagemuseum.org/
+7 812 710 90 79 N59.94123 E30.31301

Ziel: Auferstehungskirche

Info: Die Auferstehungskirche ist eine Memorialkirche in Sankt Petersburg. Sie ist das einzige große Kirchengebäude der Petersburger Innenstadt, das nicht italienischen und klassizistischen westlichen Baustilen folgt. Sie wird heute als Museum genutzt.
http://eng.cathedral.ru/
+7 812 315-16-36 N59.94010 E30.32889


Tag 12: Russland, Katharinenpalast, Shlisselburg, Naturpark Gribnoye

Etappe Peterhof - Ladogasee (c) OSM
Etappe Peterhof – Ladogasee (c) OSM

Distanz: ca. 260 km

Aufgrund der Lage südlich von Sankt Petersburg bietet sich der Besuch des Katharinenpalastes auf der Weiterfahrt von Peterhof nach Shlisselburg an. Informationen zu Shlisselburg finden sich gelegentlich auch unter der Schreibweise Schlüsselburg.

Ziel: Katharinenpalast und Bernsteinzimmer

Info: Der Katharinenpark befindet sich in Puschkin etwa 25 Kilometer südlich von Sankt Petersburg. Er ist einer der fünf Landschaftsparks der Stadt und beherbergt den Katharinenpalast. Dieser wurde nach dem Zweiten Weltkrieg wieder aufgebaut und beherbergt die Rekonstruktion des Bernsteinzimmers.
http://eng.tzar.ru/
+7 812 415 76 67 N59.71612 E30.39563

Ziel: Festung Shlisselburg

Info: Die historische Altstadt mit der Festung Shlisselburg wurden 1990 von der UNESCO in die Liste des Weltkultur- und Naturerbes der Menschheit aufgenommen.
http://www.spbmuseum.ru/themuseum/museum_complex/oreshek_fortress/?lang_ui=en
+7 812 230 64 31 N59.958029 E31.031633
Die Festung liegt auf einer vorgelagerten Insel, die Zielkoordinate ist zwecks Anfahrbarkeit auf das Festland außerhalb der Altstadt Shlisselburgs verlegt.

Übernachtung: Naturpark Gribnoye
http://ooptlo.ru/
N60.61053 E29.34585
Es ist unklar, ob hier eine legale Übernachtungsmöglichkeit besteht.


Tag 13: Russland, Wyborg

Etappe Wyborg - Walaam (c) OSM
Etappe Wyborg – Walaam (c) OSM

Distanz: ca. 240km

Ziel: Wyborg

Info: Wyborg ist insbesondere wegen seiner Burg und der Altstadt sehenswert.
N60.71564 E28.72953

Übernachtung: Camping Rantala
http://rantala.ru/glavnaya/welcome.html
+7 921 796 66 97 N61.43767 E30.23767


Tag 14: Russland, Ladogasee, Kloster Walaam, weiter in Richtung finnischer Grenze

Etappe Ladogasee - Richtung finnische Grenze (c) OSM
Etappe Ladogasee – Richtung finnische Grenze (c) OSM

Distanz: ca. 130 km

Ziel am Festland: Fähre zur Klosterinsel Walaam
Es gibt von unterschiedlichen Orten aus Fährverbindungen zum Kloster Walaam, wir haben jedoch bisher noch keine präzisen Abfahrtinformationen gefunden.
N61.69971 E30.69106

Ziel: Klosterinsel Walaam

Info: Das Kloster Walaam ist ein stauropegisch-orthodoxes Kloster in Karelien im Nordwesten Russlands. Es liegt auf der Insel Walaam im Ladogasee.
https://valaam.ru/monastery/eng.php
+7 814 304 45 84 N61.389018 E30.944250

Übernachtung: Camping am Hotel Arsenal
http://www.tour-arsenal.ru/
+7 921 604 78 16 und +7 921 604 40 33 N62.13093 E30.74995

Urlaubsplanung 2017: Baltikum, Sankt Petersburg und Finnland (Teil 3)

This blog entry describes one part of the travel plans for the planned summer trip with our GAZ 66 to the Baltic states, parts of Russia and Finnland.

Dieser und die weiteren Teile der Reiseplanung enthalten diverse Orte, die wir bei unserem diesjährigen Sommerurlaub durch das Baltikum, Teile Russlands und Finnland mit unserem GAZ 66 berücksichtigen wollen. Sie enthalten unsere bisherigen Rechercheergebnisse, aber naturgemäß noch keine Erfahrungswerte.

Tag 5: Lettland und Estland, Riga, Rigaer Meerbusen, Pärnu

Etappe Riga - Pärnu (c) OSM
Etappe Riga – Pärnu (c) OSM

Distanz: ca. 185 km

Nachdem wir die weiteren Sehenswürdigkeiten in Riga gesehen haben, geht es entlang der Küste weiter nach Estland.

Alternative Übernachtung: Camping Lauču akmens
http://www.laucakmens.lv/main.php?language=eng
+371 26350536 N57.367124 E24.402365

Dieser Platz passt in den Übernachtungsrhythmus unserer Tour nicht ganz rein, bekommt aber sehr gute Kritiken. Eine besondere Empfehlung gab es für das Frühstücksbuffet und das Restaurant mit Terrasse direkt am Meer. Auch die Lage spricht für sich. Ausgeschildert ist er mit einem einfachen Holzschild von der Straße aus, danach geht es noch ein ganzes Stück durch den Wald. (Danke an Chris!)

Mittlerweile haben wir von anderen Freunden ebenfalls eine Empfehlung für diesen Platz erhalten, vor allem mit Hinweis auf ein gutes Restaurant mit Terrasse und Meerblick. So langsam mache ich mir Gedanken, ob das nicht ein Zwischenstopp zum Mittagessen wird.

Ziel: Pärnu Strand und Promenade

Info: Pärnu ist ein estnischer Badeort am nördlichen Ende des Rigaer Meerbusens. Die dortige Ordensburg wurde um 1265 erstmals erwähnt.
http://www.parnu.ee/index.php/en/
N58.37444 E24.50154

Übernachtung: Konse Motel Caravan Camping
http://www.konse.ee/de/
+372 5343 5092 N58.385116 E24.526432


Tag 6: Estland, Eisenbahnmuseum Haapsalu, Lahemaa Nationalpark

Etappe Pärnu - Lahemaa (c) OSM
Etappe Pärnu – Lahemaa (c) OSM

Distanz: ca. 300 km

Von Pärnu geht es über Haapsalu vorbei an Tallinn zum Lahemaa Nationalpark.

Ziel: Estnisches Eisenbahnmuseum in Haapsalu

Info: Haapsalu ist ein alter estnischer Kurort an der Ostsee. Hier endete früher die heute teilweise abgebaute Eisenbahnstrecke von Keila bei Tallinn.
http://www.salm.ee/en/museums/railway-and-communications-museum/
+372 473 4574 N58.938217 E23.532289

Ziel: Lahemaa Nationalpark

Info: Der Lahemaa Nationalpark wurde 1971 als erster Nationalpark der Sowjetunion gegründet, um die nordestnische Landschaft, das dortige Ökosystem und die Artenvielfalt als „estnisches Erbe“ zu erhalten und erstreckt sich über eine Fläche von 72.500 Hektar, Teile davon auf dem Meer.
http://www.keskkonnaamet.ee/lahe-eng
N59.51275 E25.95477

Übernachtung: beim Restaurant Lahemaa Kohvikann
http://kohvikann.ee/de/
+372 3234148, Mobil +372 53877729 und +372 53911473 N59.506800 E25.962419

Das Restaurant ist von Donnerstag bis Sonntag geöffnet.

Alternative Übernachtung: Lepispea Caravan & Camping an der Küste
http://www.lepispea.eu/
+372 545 01 522 N59.575925 E25.935738


Tag 7: Estland, Lahemaa Nationalpark, Herrenhaus Sagadi Küla, Weiterfahrt in Richtung Narva

Etappe Lahemaa - Narva (c) OSM
Etappe Lahemaa – Narva (c) OSM

Distanz: ca. 140 km

Dieser Tag ist ebenfalls für den Besuch des Lahemaa Nationalparks vorgesehen.

Ziel: Gutshof und Herrenhaus Sagadi Küla
https://www.visitestonia.com/de/gutshof-sagadi
+372 676 7888 N59.53808 E26.08470

Abends bietet es sich an, bereits in Richtung der russischen Grenze zu fahren. Wichtig: Die Grenzübergänge von Estland nach Russland haben eine begrenzte Kapazität, der Übertritt sollte mit ein paar Tagen Vorlauf dort reserviert / gebucht werden.

Übernachtung: beim Laagna Hotell
http://www.laagna.ee/eng/touring-caravan-storage.html
+372 39 25 900 N59.395724 E27.968308

Info: Der Campingplatz beim Hotel Laagna liegt ca. 12 km vor Narva, von dort aus ist die Grenze in Richtung Sankt Petersburg gut erreichbar.


Tag 8: Estland und Russland, Grenzübertritt Narva, Peterhof

Etappe Narva - Peterhof (c) OSM
Etappe Narva – Peterhof (c) OSM

Distanz: ca. 150 km

Der Grenzübertritt in Narva sollte unbedingt vorab gebucht werden, ansonsten ist mit erheblichen Abfertigungszeiten zu rechnen. Ob für große Wohnmobile oder vergleichbare Fahrzeuge wie unseren GAZ 66 die PKW-Spur oder die LKW-Spur zu nutzen ist, haben wir versucht, über die estnische Botschaft zu klären. Die Antwort ist, dass wir die LKW-Spur benutzen dürfen.

Gebucht werden muss unser GAZ 66 (über 3,5 to zGG.) als Fahrzeug der Kategorie C.

Kontrollpunkt vor dem Grenzübergang Narva: GoSwift Queue Management System
https://www.eestipiir.ee/yphis/index.action?request_locale=en
+372 6123000 N59.376111 E28.196667

Grenzübergang Narva: Grenze ist in diesem Bereich der Fluss Narva
N59.37662 E28.20443

Für Reisen nach Russland wird i.d.R. ein Visum benötigt.

Ziel: Schloss Peterhof

Schloss Peterhof ist eine russische Palastanlage am Finnischen Meerbusen, 30 Kilometer westlich von Sankt Petersburg und ist seit 1990 Weltkulturerbe der UNESCO. Neben der Besichtigung der Schlossanlage wollen wir von Peterhof aus auch die Besichtigungen in Sankt Petersburg durchführen, um nicht mit dem GAZ nach Sankt Petersburg fahren zu müssen.
http://peterhofmuseum.ru/
+7 812 450-56-52 N59.88042 E29.90660

Übernachtung: Camp Tom am Schloss Peterhof
http://en.russiancampings.com/petrodvorecz-shuvalovka.html
+7 812 952 15 20 N59.87014 E29.97892

Alternative Übernachtung: Stellplatz Baltic Parking in Strelna am Yachthafen
+7 921 771 76 60 N59.86015 E30.04623

Alternative Übernachtung: Stellplatz am Baltic Star Hotel in Strelna
http://www.balticstar-hotel.ru/en
+7 812 438 57 02 N59.856688 E30.064459

Urlaubsplanung 2017: Baltikum, Sankt Petersburg und Finnland (Teil 2)

This blog entry describes one part of the travel plans for the planned summer trip with our GAZ 66 to the Baltic states, parts of Russia and Finnland.

Dieser und die weiteren Teile der Reiseplanung enthalten diverse Orte, die wir bei unserem diesjährigen Sommerurlaub durch das Baltikum, Teile Russlands und Finnland mit unserem GAZ 66 berücksichtigen wollen. Sie enthalten unsere bisherigen Rechercheergebnisse, aber naturgemäß noch keine Erfahrungswerte.

Tag 1: Deutschland, Anreise nach Travemünde

Ziel: Travemünde

Info: Travemünde ist Abfahrtort der Fähre nach Liepaja. Besichtigenswert ist von hier aus auch Lübeck.

Übernachtung: Park & Sail am Yachthafen
http://www.park-and-sail.de/
+49 4502 75755 N53.955344 E10.861995

Alternative Übernachtung: Platz Brook
öffentlicher Parkplatz östlich von Travemünde gelegen, ohne Infrastruktur, Priwallfähre bis zu 7,5 to
N54.002930 E11.043443

Alternative Übernachtung: Platz am Golfplatz
öffentlicher Parkplatz in Travemünde
N53.975631 E10.878166


Tag 2: Deutschland, Travemünde, abends Einchecken auf der Fähre

Ziel: Liepaja

Info: Einzige Fährgesellschaft auf der Strecke Travemünde-Liepaja ist derzeit Stena Line

Abfahrt: Skandinavienkai Travemünde N53.940174 E10.859083

Die Überfahrt dauert planmäßig 28 Stunden, man erreicht Liepaja also um 01:00 Uhr nachts.


Tag 3: Ostsee, Überfahrt

Fährverbindung Travemünde - Liepaja (c) OSM
Fährverbindung Travemünde – Liepaja (c) OSM

Ganztägig an Bord der Fähre.


Tag 4: Lettland, Liepaja, frühmorgens Ankunft in Liepaja, später Weiterfahrt nach Riga

Etappe Liepaja - Riga (c) OSM
Etappe Liepaja – Riga (c) OSM

Distanz: ca. 230 km

Ankunft: Hafen Liepāja N56.527631 E20.996041

Alternative Übernachtung: BB Camping
http://www.bbcamping.lv/
+371 24 339 965 und +371 26146183 N56.56403 E21.01679

Der Campingplatz befindet sich ca. 5 km von der Fähre entfernt nördlich. Aufgrund der nächtlichen Fährankunft muss der Campingplatz über die späte Ankunft informiert werden.

Der Campingplatz ist auf direkter Strecke nur über eine auf 5 to begrenzte Brücke erreichbar, die scheidet für uns aus, der Umweg ist relativ lang. Da schafft man es dann auch gleich bis nach Vinrozes.

Da wir mittlerweile aufgrund von Änderungen im Fahrplan der Fähre einen Tag früher abfahren und auch bereits um 22:00 statt um 01:00 mitten in der Nacht ankommen, wird unsere Übernachtung wohl in Vinrozes eingelegt.

Übernachtung: Camping Vinrozes
http://www.vinrozes.lv/
+371 29 255 854 N56.619321 E21.378976

Dieser Campingplatz liegt ca. 30 km von der Fähre entfernt im Landesinneren. Rainer war schon da und hat viel Gutes berichtet. Aufgrund der oben beschriebenen Anpassungen an der Tour wird das dann wohl unser erster Platz in Lettland.

Besichtigung: Jurmala Strand und Promenade
N56.97105 E23.77865

Jurmala ist ein Kurort an der Küste mit weißem Sandstrand und schöner Promenade. Es wird eine spezielle Straßenbenutzungsgebühr erhoben. Nach Riga sind es von hier noch ca. 10 km. Für mich klingt das aktuell nicht nach einem Zwischenstopp mit den LKWs, sondern nach einem Ausflug zum Kaffee von Riga aus.

Ziel: Riga

Riga ist lettische Hauptstadt mit ca. 700.000 Einwohnern. Insbesondere die Altstadt verfügt über schöne Jugendstilgebäude.

Besichtigung: House of Blackheads und die Altstadt von Riga
N56.94713 E24.10690

Das Schwarzhäupterhaus ist ein in gotischem Stil errichtetes Gildenhaus am Altmarkt, von hier aus bietet es sich an, die Alt- und Innenstadt zu besichtigen.

Übernachtung: Riga Riverside Camping
http://www.rigacamp.lv/
+371 26 343260 und +371 29 466 866 N56.954025 E24.074596

Alternative Übernachtung: Riga City Camping
http://rigacamping.lv/
+371 67 067 519 N56.956357 E24.080691

Alternative Übernachtung: Riverside Camping
http://riversidecamping.lv/en/camping/
+371 67613447 und +371 26658899 N56.965771 E24.080347

Unser privates Sonderprogramm an Tag 4 oder 5: Bier mit Wolfram. 🙂

Urlaubsplanung 2017: Baltikum, Sankt Petersburg und Finnland (Teil 1)

After our holidays in the past two years, we want to go further East this year with our GAZ 66. Currently we are in preparation of the places to go and to stay. Most of the potential destinations are selected and we are now looking for nice places to stay overnight. Anyhow, as usual the real trip will again be different, but this is no reason not to plan what we could do.

We have decided to publish the planning now because we sometimes found it difficult to find suitable information and hope that the information is useful for some other travelers.

We will not visit Poland this year, since we were there in the last two years. We liked it very much, but this year we will be heading further East.

We will leave Germany by ferry from Lübeck-Travemünde and go to Liepāja in Latvia. From there we will continue to Sankt Petersburg via Estonia.

After that we will travel via Lake Ladoga to Finland. There we will visit the Finnish lakes on go to Helsinki to transfer by ferry to Tallinn.

From Tallinn we plan to continue through the Baltic states of Estonia, Latvia and Lithuania, to possibly make a short detour to Kaliningrad.

We will return by ferry from Klaipėda to Kiel.

Nach den Urlaubstouren in den vergangenen beiden Jahren wollen wir mit unserem GAZ 66 auch in diesem Jahr wieder ausgiebig in den Osten reisen. Aktuell sind wir in der etwas konkreteren Reisevorbereitung, d.h. die meisten möglichen Ziele stehen fest und wir suchen gerade die passenden Übernachtungsplätze dazu. Wenn wir die Tour fahren wird dann sowieso wieder alles ganz anders, aber das gibt dann wenigstens Stoff für die zu bloggenden Reiseberichte und die Empfehlungen oder Hinweise.

Wir haben uns entschieden, die Planung deshalb bereits jetzt zu veröffentlichen, weil wir uns an einigen Stellen selbst hart getan haben, passende Informationen zu finden und hoffen, dass der eine oder andere, der in diesem Jahr in diese Region reisen möchte, mit den Orten etwas anfangen kann.

Bei dieser Gelegenheit ganz herzlichen Dank an alle, die uns mit passenden Informationen versorgt haben. Das hat die bisherigen Vorbereitungen deutlich erleichtert. Wir werden die Blogeinträge mit der Planung im Zweifelsfall auch nachträglich ergänzen und korrigieren. Es lohnt also (hoffentlich), öfter mal hier und in die Folgebeiträge mit der Detailplanung rein zu schauen.

Generell wird es dieses Jahr mal nicht nach Polen gehen, da waren wir in den beiden vergangenen Jahren. Es hat uns sehr gut gefallen, aber dieses Jahr ist dann endgültig die östliche Fortsetzung fällig.

Übersichtskarte Baltikum (c) OSM
Übersichtskarte Baltikum (c) OSM

Wir werden Deutschland mit der Fähre ab Lübeck-Travemünde verlassen und nach Liepāja in Lettland fahren. Von dort aus geht es dann weiter über Estland nach Sankt Petersburg.

Danach wollen wir über den Ladogasee weiter nach Finnland reisen. Dort werden wir über die Finnische Seenplatte nach Helsinki fahren, um per Fähre nach Tallinn überzusetzen.

Von dort aus geht es dann weiter durch die baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen, um danach evtl. noch einen kleinen Abstecher nach Kaliningrad zu machen. Ob für den die Zeit reicht, ist noch nicht klar. Das Visum gäbe es her, der dort jährlich stattfindende Ersatzteileinkauf lässt sich aber hoffentlich auch auf dem Rest der Route erledigen. Daher könnten wir zum Abschluss alternativ auch den Abstecher nach Westen auf den litauischen Teil der Kurischen Nehrung beschränken.

Den Rückweg werden wir per Fähre von Klaipėda nach Kiel antreten, das spart Zeit und die Strecken durch Polen kenn wir ja bereits.

Wir haben übrigens am Wochenende mit Erschrecken festgestellt, dass an manchen Terminen die Fähren zumindest für große Wohnmobile bereits ausgebucht sind. Deshalb haben wir uns gestern dann spontan unseren Platz gesichert.

Zündung läuft

In the mean time we know, that the new electronic ignition module for our GAZ 66 works fine. The old and the new version are perfectly interchangeable with no further adaptions.

This way we also want so say Thank You to all the other GAZ 66 enthusiasts that support our activities and helped a lot with giving the right hints, as well to everybody else interested in GAZ 66 and other Russian Technology. All the best for 2017.

Mittlerweile wissen wir, dass – wie erhofft – das alte und das neue Zündungsmodul unseres GAZ 66 vollständig kompatibel sind. Die Zündung läuft ohne Probleme, damit ist die Austauschbarkeit der Module tatsächlich gegeben.

Bei dieser Gelegenheit wollen wir uns zum Jahresende bei allen, die uns auch in diesem Jahr mit Rat und Tat zum GAZ 66 weiter geholfen haben, nochmals ganz herzlich bedanken. Viele – auf den ersten Blick kleine – Tipps waren definitiv Gold wert und haben uns sehr geholfen.

Allen GAZ 66 Enthusiasten, sowie allen anderen Interessierten am GAZ 66 und russischer Technik, wünschen wir daher alles Gute für 2017. Wir sind gespannt, was unser GAZ im kommenden Jahr für Überraschungen für uns bereit hält, sind aber gerne bereit, auf die eine oder andere davon zu verzichten. 🙂

Neue Version der elektronischen Zündung eingetroffen

Our next spare part for the GAZ 66 from Russia has arrived, the electronic box (ТК200-01-0 / TK200-01-0) for our ignition. Thanks to Gustav’s advice we found the newer version that replaces our old part. All electric connections are labeled as on the old part. So we believe that no modifications need to be made in the wiring of our engine.

Connections:
ВК-12: 12V +
М: 12V-
Д: Signal from Distributor
KЗ: Output to Coil

Das nächste Teil an unserem GAZ 66, das wir im Rahmen der Motorenüberarbeitung tauschen wollen, ist die Zündungselektronik. Unser GAZ 66 hatte noch die ursprüngliche Version (ТК200А-0 / TK200A-0) verbaut, die scheinbar für gelegentliche Probleme sorgt.

geschirmte Zündelektronik GAZ 66
geschirmte Zündelektronik GAZ 66

Aus Russland haben wir jetzt die Nachfolgeversion (ТК200-01-0 / TK200-01-0) aus Russland erhalten, die wohl etwas moderner ist, unsere Ansprüche an eine originalgetreue Restaurierung aber trotzdem erfüllt.

Zündelektronik für GAZ 66 (ТК200-01-0 / TK200-01-0)
Zündelektronik für GAZ 66 (ТК200-01-0 / TK200-01-0)

Die Anschlüsse scheinen auch zu passen, wir werden berichten, ob der Umbau funktioniert.

Für die Belegung der Anschlüsse haben wir folgende Informationen gefunden:
ВК-12: Versorgungsspannung 12V (фильтра радиопомех)
М: Masse (для подсоединения на «массу» автомобиля)
Д: Signal vom Geber im Zündverteiler (датчика момента искрообразования)
KЗ: Ausgang zur Zündspule (для подсоединения катушки зажигания)

Hilfreiche Informationen zur Belegung, leider auf Russisch.

Tactical Gear – Der Artikel

Some days ago we received the article about our GAZ 66 in the Tactical Gear magazine including the permission to publish it here. Special thanks to the team from Tactical Gear and Michael. 🙂

Cover Tactical Gear 04/2016
Cover Tactical Gear 04/2016
Download the article here.

Tactical Gear is also on Facebook

Vor ein paar Tagen haben wir von Tactical Gear den Artikel samt Genehmigung zur Veröffentlichung erhalten. Asche auf mein Haupt, das ging schneller als ich momentan Zeit finde, hier zu bloggen. Vielen herzlichen Dank an das Team von Tactical Gear und insbesondere an Michael. Wir sind zu allen weiteren Schandtaten bereit. 🙂

Hier geht’s zum Artikel.

Und hier geht’s zu Tactical Gear bei Facebook.

GAZ 66 – Allrad-LKW als Werkstattwagen