Alle Beiträge von gaz66blog

GAZ66-Schrauber

Nächste Schritte an den Geberzylindern für Kupplung und Bremse

We made some more steps working on the hydraulic part of the clutch, facing some compatibility issues between new spare parts and the old components.

Die nächsten Schritte beim Austausch der Hydraulikeinheit zur Ansteuerung von Kupplung und Bremse unseres GAZ 66 hatte dann wieder einige Tücken, die wie so oft im Detail liegen. Die entscheidende Komponente ist eine Kombination aus Bremsflüssigkeitsbehälter und den Geberzylindern für Kupplung und Bremse, die jeweils einkreisig von dieser Baugruppe aus angesteuert werden. Die hierfür häufig verwendete Bezeichnung Hauptbremszylinder halte ich schlichtweg für falsch, diese Bezeichnung trifft wohl beim GAZ 66 eher auf die Komponente am Bremskraftverstärker zu.

Besagtes Teil sitzt oberhalb der Pedalerie für Kupplung und Bremse und ist ohne erhebliche Verrenkungen nicht erreichbar. Besonders viel Spaß macht dabei der Anschluss der beiden Kupferleitungen am hinteren unteren Ende, jenseits der eigentlichen Pedale und Pedalhebel, gut verdeckt von den Rückholfedern für die Pedalhebel. Ausgebaut kann man sich das aber gut anschauen.

Pedalerie ausgebaut und aufgeklappt
Pedalerie ausgebaut und aufgeklappt

Die bei uns schräg eingebauten Winkelstücke für den Leitungsanschluss und den Bremslichtschalter können parallel zu den Hauptachsen der ganzen Mechanik eingesetzt werden, also so, wie man das spontan macht. Bei unserem GAZ war das alles sehr verdreht und sorgte auch für Probleme mit den Anschlüssen für das Bremslicht. Das war noch leicht zu durchschauen. Die Kupferringe unbedingt bei jedem Zusammenbau erneuern, Undichtigkeiten an dieser Stelle sind in eingebautem Zustand nicht vernünftig zu analysieren, da kommt man nicht hin.

Hydraulikanschlüsse der beiden Geberzylinder
Hydraulikanschlüsse der beiden Geberzylinder

Mechanisch werden die Geberzylinder durch zwei Stangen vom Pedalhebel aus betätigt, bei denen sich die Maße am Ende an den Zylindern geändert haben. Die neuen Stangen wurden mit der Hydraulikkomponente geliefert, es fehlt aber die Buchse, um diese am Pedalhebel sauber zu führen.

Betätigungsstangen neues und altes Modell
Betätigungsstangen neues und altes Modell

Wir haben daher in die neuen Stangen, von denen wir zumindest eine verwenden müssen, eine Buchse aus einem passend aufgeriebenen Kupferrohr mit Zweikomponentenkleber eingeklebt und so eine saubere Führung erreicht. Das Anfertigen einer Bronzebuchse wäre die professionellere Lösung gewesen, diese war aber in der verfügbaren Zeit nicht realisierbar.

Kupferrohr plus präzise Reibahle ergibt Buchse
Kupferrohr plus präzise Reibahle ergibt Buchse
sauber ausrichten
sauber ausrichten

Beim Kleben UNBEDINGT die Aushärtezeiten einhalten.

Stange mit endbearbeiteter Buchse
Stange mit endbearbeiteter Buchse
eingebaute Stange mit Verschraubung
eingebaute Stange mit Verschraubung

Aufgrund der Verschraubung kann auch eine gebrochene Verklebung nicht zum Verlust der Kraftübertragung führen, allerdings würde die Präzision in der Bedienung deutlich verloren gehen.

Komplettiert sieht das dann so aus:

Gesamtansicht Pedalerie
Gesamtansicht Pedalerie

Gesamtansicht Pedalerie von der anderen Seite
Gesamtansicht Pedalerie von der anderen Seite

In eingebautem Zustand ist die Einheit dann kaum zugänglich:

Pedalerie eingebaut
Pedalerie eingebaut

Probleme bereitet uns hier noch die Dichtigkeit der Hydraulikanschlüsse, sowie die verwendete Technik und das verwendete Material. Die Leitungen sind aus Kupfer, es handelt sich hierbei um Leitungen mit einem Durchmesser von 6,35 mm, d.h. 1/4″. Der vorgefundene Bördel ist ein Typ D. Beides ist nicht gerade marktgängig.

Den Bördel Typ D kann man allerdings recht einfach erstellen, es ist die Vorstufe zum Typ F, es wird mit dem Bördelgerät einfach mit dem Dorn die Kupferleitung aufgeweitet und danach nicht gestaucht. Passendes Werkzeug und CuNiFer-Leitungen in 1/4″ haben wir beim Korrosionsschutz Depot gefunden.

Wir haben mit Kollegen, die ebenfalls alte Laster restaurieren, intensiv darüber diskutiert, ob man statt der starren Leitungen nicht besser flexible und ummantelte Schläuche einsetzen kann. Aufgrund der Nähe zu den Pedalhebeln, die ja doch mit Kraft bedient werden, sehe ich die Gefahr, dass dort flexible Leitungen, die nicht präzise am vorgesehenen Ort bleiben, leicht abgeschert werden könnten. Daher halte ich eine flexible Verlegung für keine gute Idee, es geht immerhin um die zentrale Ansteuerung nicht nur der Kupplung, sondern auch der Bremse.

Hydraulische Kupplungsbetätigung / Klemmbefestigung der Lenkungshalterung

During our last trip we had the feeling that the clutch slowly but surely closed again when changing a gear.

During the work to change the clutch (and brake) master cylinder we unfortunately found two broken parts that should keep the steering in its position. Now we are searching for these parts as spare parts.

Während unserer Tour am vergangenen Wochenende haben wir festgestellt, dass – insbesondere beim Rangieren, also wenn die Kupplung länger getreten wird – die Kupplung langsam zu macht, d.h. wenn sie getreten ist, hört sie nach gut einer halben Minute auf, korrekt zu trennen.

Erfahrungsgemäß ist dieses Problem bei einer hydraulisch betätigten Kupplung auf Probleme im Geber- oder Nehmerzylinder zurückzuführen. Beide Teile haben wir im Bestand, also sollte der Tausch mit dem Geberzylinder beginnen. Dieser Zylinder ist eine Einheit mit dem Geberzylinder für die Bremse und dem Bremsflüssigkeitsbehälter.

Natürlich haben wir diese Baugruppe vor der Verwendung zerlegt, von der Konservierung gereinigt und mit ATE-Bremspaste eingerieben. Die von uns beschafften Ersatzteile machen einen sehr ordentlichen Eindruck, es waren keinerlei Spuren von Flugrost vorhanden.

Innereien des neuen doppelten Geberzylinders
Innereien des neuen doppelten Geberzylinders

Für diesen Austausch bietet es sich an, die Lenksäule wegzuklappen. Diese ist zwecks Kippbarkeit des Führerhauses an einer parallelogrammartigen Führung befestigt. Dummerweise haben wir dort die nächste Baustelle entdeckt: zwei gebrochene Gussteile.

Obere Klemmbefestigung der Lenkungshalterung beim GAZ 66
Obere Klemmbefestigung der Lenkungshalterung beim GAZ 66
Untere Klemmbefestigung der Lenkungshalterung beim GAZ 66
Untere Klemmbefestigung der Lenkungshalterung beim GAZ 66

Zumindest bei dem Schaden auf dem unteren Bild ist offensichtlich bereits vor längerer Zeit mittels des ca. 5 mm starken Blechstreifens bandagiert worden. Dieses Provisorium will uns aber nicht so recht gefallen.

Wir benötigen also:

1 x 66-3403038 Хомут крепления рулевого управления верхний (obere Lenkungshalterung vorne) (Teil 10 im Bild unten)
1 x 66-3403044 Хомут крепления рулевого управления нижний (untere Lenkungshalterung vorne) (Teil 8 im Bild unten)
2 x 66-3403041 Крышка верхнего хомута (Gegenstück / Joch zu den Halterungen) (Teil 74 im Bild unten)

Explosionszeichnung Lenkung
Explosionszeichnung Lenkung

Durchsicht nach Saisonbeginn

After the first longer trip with our GAZ 66 after the engine overhaul we had to check the cylinder head gasket. It needed some more tightening as we had expected. Unfortunately again one of the sticks that drive the valves had jumped out of its position.

Nach der Tour zu Saisonbeginn war turnusmäßig das Nachziehen der Zylinderköpfe fällig. Erwartungsgemäß hatte sich die Dichtung offensichtlich etwas gesetzt, auf allen Schrauben konnte ca. eine halbe Umdrehung nachgezogen werden. Dummerweise war wieder eine der Stößelstangen aus ihrer Position gesprungen, die bleibt natürlich unter Beobachtung.

Stößelstange auf Abwegen
Stößelstange auf Abwegen

Zum Abschluss wurden natürlich die Ventile wieder korrekt eingestellt.

Kleines Russentreffen zu Saisonbeginn

Last weekend we had our 2017 season opening. We met some friends with Eastern vehicles and after a 400 km trip brought our GAZ 66 back home again. This trip was the first longer ride after the overhaul of our engine last year.

Am vergangenen Wochenende haben wir die Saison 2017 für unseren GAZ 66 eröffnet. Der Iveco war ja faschingsbedingt schon etwas früher unterwegs, jetzt war dann auch der GAZ dran, um eine erste Probefahrt nach den Arbeiten am Motor im vergangenen Jahr zu machen.

3 Russen nebeneinander
3 Russen nebeneinander

Nach gut 400 km haben wir den GAZ wieder auf seinem heimischen Parkplatz abgestellt.

Urlaubsplanung 2017: Baltikum, Sankt Petersburg und Finnland (Teil 7)

This blog entry describes one part of the travel plans for the planned summer trip with our GAZ 66 to the Baltic states, parts of Russia and Finnland.

Dieser und die weiteren Teile der Reiseplanung enthalten diverse Orte, die wir bei unserem diesjährigen Sommerurlaub durch das Baltikum, Teile Russlands und Finnland mit unserem GAZ 66 berücksichtigen wollen. Sie enthalten unsere bisherigen Rechercheergebnisse, aber naturgemäß noch keine Erfahrungswerte.

Tag 22: Litauen, Vilnius

Etappe Berg der Kreuze - Vilnius (c) OSM
Etappe Berg der Kreuze – Vilnius (c) OSM

Distanz: ca. 270 km

Ziel: Der Mittelpunkt Europas liegt ca. 25 km nördlich von Vilnius und wurde in 2004 anlässlich der Beitritts Litauens zur EU mit einem Obelisk geschmückt.
N54.906503 E25.318986

Ziel: Die litauische Hauptstadt Vilnius ist eine der größten Städte im Baltikum. Insbesondere die Altstadt verfügt über zahlreiche barocke Bauwerke und wurde 1994 zum UNESCO-Welterbe erklärt. Eine der herausragenden Kirchen ist St. Anne.
http://www.vilnius.lt/kalbos/?lang=en
+370 5 211 2823 N54.68315 E25.29280

Ziel: Ein weiteres herausragendes Bauwerk ist die Kirche St. Peter und Paul. Sie ist ein Vertreter des barocken Baustils und beeindruckt insbesondere durch ihre meisterhaften Stuckarbeiten, die das gesamte Innere der Kirche ausfüllen.
http://www.vilnensis.lt/?lang=en
+370 5 234 0229 N54.69411 E25.30619

Übernachtung: Vilnius City Camping
http://www.vilnius-camping.lt/
+370 629 72223 N54.6803 E25.2260

Alternative Übernachtung: Downtown Forrest Hotel & Camping
http://downtownforest.lt/
+370 686 84523 N54.677793 E25.302165


Tag 23: Litauen, von Vilnius über Trakai nach Palanga

Etappe Vilnius - Palange (c) OSM
Etappe Vilnius – Palange (c) OSM

Distanz: ca. 340 km

Ziel: Kurz hinter Vilnius lohnt sich noch ein Besuch in der Wasserburg Trakai. Diese mittelalterliche Burg zählt heute zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Litauen und wird als Museum genutzt.
http://www.trakai-visit.lt/
+370 528 51934 N54.65232 E24.93362

Ziel: An der Ostseeküste planen wir einen unserer letzten Stopps in Palanga. Palanga ist ein kleiner Badeort mit einer langen Geschichte und liegt ca. 20 km nördlich von Klaipeda, unserem Fährort für die Rückfahrt. Palanga war über eine lange Zeit der einzige litauische Zugang zur Ostsee.
Eine der Sehenswürdigkeiten ist das Bernsteinmuseum, das im dortigen Schloss untergebracht ist.
http://www.pgm.lt/index_en.htm
+370 460 53501 N55.90408 E21.06195

Palanga liegt bereits in der Nähe unseres Ausreisehafens Klaipeda, der an die Hauptstadt Vilnius über eine sehr gut ausgebaute Autobahn angebunden ist.

Übernachtung: Camping KarkleCamp
http://www.karklecamp.com/
+370 688 482 80 N55.808327 E21.072863

Alternative Übernachtung: Pajurio Kempingas
http://campingklaipeda.lt/de/haus/
+370 683 25055 N55.7662500 E21.0903330

Alternative Übernachtung: Olandu Kepure
http://www.olandukepure.lt/?lang=en
+370 686 62915 N55.798535 E21.079243

Alternative Übernachtung: Pajurio Takas
http://www.pajuriotakas.lt/en/
+370 601 05001 N55.80842 E21.07328

Alternative Übernachtung: Karkles Kopos
http://www.karkleskopos.lt/en/camping/
+370 687 49456 N55.81011 E21.07272

Einige dieser Campingplätze, die wir bei unserer Reisevorbereitung gefunden haben, liegen so eng beieinander, dass wir nicht sicher sind, ob es separate Plätze sind. Es scheint aber zumindest sichergestellt zu sein, dass man hier an der Ostseeküste einen angenehmen Platz zur Übernachtung findet.


Tag 24: Litauen, von Palanga mit Abstecher an der kurischen Nehrung zur Fähre nach Klaipeda

Etappe Palanga - Klaipeda (c) OSM
Etappe Palanga – Klaipeda (c) OSM

Distanz: ca. 95 km

Ziel: Wer noch nicht dort war, sollte einen Besuch der kurischen Nehrung in Betracht ziehen. Über die kurische Nehrung besteht auch die Einreisemöglichkeit nach Kaliningrad (i.d.R. Visum benötigt!). Für den Besuch des litauischen Teils der Nehrung sei hier exemplarisch das Fischerdorf Pervalka genannt.
N55.419452 E21.065281

Bei der Fahrt über die Nehrung, insbesondere bei der Durchfahrt nach Kaliningrad ist zu berücksichtigen, dass auf beiden Seiten der Grenze für die Befahrung der Nehrung eine Gebühr erhoben wird. Für große Fahrzeuge, wie z.B. unseren GAZ 66 liegt die allein auf der russischen Seite bei mehr als 50 EUR.

Alternative Übernachtung: Camping Nidos kempingas in Nida, nahe der Grenze zu Russland
http://kempingas.lt/de/
+370 682 41150 N55.29877 E20.98245

Dieser Campingplatz scheint der einzige auf der Nehrung zu sein, unsere Erfahrung aus der Vergangenheit ist, dass dort Zimmer sehr leicht ausgebucht sein können und sich auch zum Camping eine Reservierung lohnt. Er machte bei unserem letzten Besuch auf der Nehrung in 2016 einen guten, aber auch gut besuchten Eindruck.

Ziel: Unser Weg führt uns in jedem Fall zum Fährhafen von Klaipeda, wo auch unsere Fähre nach Kiel ablegt.
https://www.dfdsseaways.de/baltikum/faehre/kiel_klaipeda
+49 40 38 903 71 N55.65779 E21.14521

Die Fähre legt planmäßig um 21:00 Uhr ab.


Tag 25: Ostsee, Überfahrt

Fährverbindung Travemünde - Liepaja (c) OSM
Fährverbindung Klaipeda – Kiel (c) OSM

Ziel: Planmäßig erreicht die Fähre den Zielhafen Kiel am Tag nach der Abfahrt um 16:00 nachmittags.
N54.33417 E10.17662

Hier endet unsere Reiseplanung. Wir werden auf dem Weg nach Hause vermutlich noch einer Einladung ins ‚Alte Land‘ folgen. 🙂

Anregungen sind gerne willkommen.

Urlaubsplanung 2017: Baltikum, Sankt Petersburg und Finnland (Teil 6)

This blog entry describes one part of the travel plans for the planned summer trip with our GAZ 66 to the Baltic states, parts of Russia and Finnland.

Dieser und die weiteren Teile der Reiseplanung enthalten diverse Orte, die wir bei unserem diesjährigen Sommerurlaub durch das Baltikum, Teile Russlands und Finnland mit unserem GAZ 66 berücksichtigen wollen. Sie enthalten unsere bisherigen Rechercheergebnisse, aber naturgemäß noch keine Erfahrungswerte.

Tag 18: Finnland und Estland, Helsinki und Tallinn

Etappe Helsinki - Tallinn (c) OSM
Etappe Helsinki – Tallinn (c) OSM

Distanz: ca. 40 km

Besichtigungen in Helsinki, die am Vortag noch nicht durchgeführt werden konnten, sind vor der Überfahrt nach Tallinn geplant.

Abfahrt: Helsinki, Tyynenmerenkatu, Kai nach Tallinn N60.15201 E24.91955

Info: Die Fähren von Helsinki nach Tallinn und retour verkehren einige Male am Tag, so dass mit etwas Wartezeit diese Fähre nicht vorgebucht werden muss.

Ankunft: Tallinn, Hafen Helsingi N59.44538 E24.76230

Fährverbindung Helsinki - Tallinn (c) OSM
Fährverbindung Helsinki – Tallinn (c) OSM

Nachdem der Hinweg unserer geplanten Tour am Tag 6 südlich an Tallinn vorbeiführt, bietet sich spätestens nach der Überfahrt von Helsinki die Besichtigung des estnischen Hauptstadt an.

Ziel: Die Altstadt von Tallinn, früher auch Reval genannt, ist wie zahlreiche Städte an der Ostsee durch den Deutschen Orden geprägt.
https://www.visittallinn.ee/ger
+372 645 7777 N59.43703 E24.74514

Ziel: Besonders sticht hier noch die Alexander-Newski-Kathedrale heraus.
N59.43576 E24.73923

Sehenswürdigkeiten und Camping Tallinn (c) OSM
Sehenswürdigkeiten und Camping Tallinn (c) OSM

Generell bekommen die Campingplätze in Tallinn keine guten Kritiken, sobald wir eigene Erfahrungen haben, werden wir berichten. Vermutlich werden wir daher südlich außerhalb Tallinns übernachten.

Alternative Übernachtung: Tallinn City Camping in Stadtnähe
http://www.tallinn-city-camping.ee/
+372 613 7322 N59.448429 E24.808290

Alternative Übernachtung: Perita Harbour Camping am Hafen beim Jachtclub
N59.467261 E24.825581

Alternative Übernachtung (evtl. nicht mehr geöffnet): Motoklubi kämping „Kalev“
N59.472349 E24.884632

Zusätzlich gibt es zwei Zeltplätze auf der vorgelagerten Insel Aegna:

Zeltplatz: Camping Pöhjarand
N59.585585 E24.749807

Zeltplatz: Camping Sihiotsaalune
N59.583579 E24.780251

Vermutlich werden wir von Tallinn aus noch ein Stück in Richtung Süden fahren. Dort bietet sich dann folgender Campingplatz zur Übernachtung an:

Übernachtung: Vanamõisa Caravanpark Tallinn
http://caravanpark.ee/de/
+372 586 66 696 N59.329894 E24.539662

Info: Dieser Campingplatz ca. 25 km außerhalb Tallinns existiert erst seit 2015 und scheint eine bessere Ausstattung als die näher an Tallinn gelegenen Plätze zu haben, er bekommt auch durchgehend bessere Kritiken.


Tag 19: Estland und Lettland, Südlich von Tallinn zur Ordensburg Cesis

Etappe Tallinn - Ordensburg Cesis (c) OSM
Etappe Tallinn – Ordensburg Cesis (c) OSM

Distanz: ca. 290 km

Ziel: Die Ordensburg Cesis liegt auf Hügeln und Terrassen oberhalb der Gauja am nördlichen Ausgang des Nationalpark Gauja.
http://www.cesis.lv/de
+371 641 61800 N57.31333 E25.27127

Übernachtung: Camping Apalkalns
http://www.apalkalns.lv/de
+371 29 448 188 N57.317547 E25.147764

Hier haben Freunde von uns in 2016 mit ihrem Laster übernachtet, es wurde wohl gerade ein wenig umgebaut, sie hatten einen schönen Platz mit Blick über den See und empfehlen den Platz.


Tag 20: Lettland, Ordensburg Cesis – Riga

Etappe Ordensburg Cesis - Riga (c) OSM
Etappe Ordensburg Cesis – Riga (c) OSM

Distanz: ca. 120 km

Ziel: Die Burg Turaida ist eine markante Burg über dem Gaujatal.
http://www.turaida-muzejs.lv/home_en1/
+371 67 972376 N57.18257 E24.85021

Ziel: Schloss Sigulda liegt ebenfalls in der Nähe des Gaujatals, nur wenige Kilometer südlich von Turaida.
https://www.liveriga.com/de/4286-das-neue-schloss-von-sigulda
+371 67 971335 N57.15588 E24.85037

Bei Bedarf bietet es sich hier an, einen weiteren Zwischenstopp in Riga einzulegen.

Für Insider: Ersatzteile abholen und mitnehmen. 🙂

Übernachtung: Riga Riverside Camping
http://www.rigacamp.lv/
+371 26 343260 und +371 29 466 866 N56.954025 E24.074596

Weitere alternative Übernachtungsmöglichkeiten sind bei Tag 4 beschrieben.


Tag 21: Lettland und Litauen, Riga – Berg der Kreuze

Etappe Riga - Berg der Kreuze (c) OSM
Etappe Riga – Berg der Kreuze (c) OSM

Distanz: 190 km

Ziel: Das Schloss Rundale ist ein prächtig ausgestaltetes barockes Schloss mit 138 Räumen, von denen einige besichtigt werden können. Außen findet sich ein berühmter Rosengarten.
http://www.rundale.net
+371 63 962274 N56.41344 E24.02448

Ziel: Der Berg der Kreuze ist ein litauischer Wallfahrtsort. Er ist mittlerweile wohl sehr touristische geworden, strahlt aber angeblich immer noch eine sehr spezielle Atmosphäre aus.
http://www.hillofcrosses.com/
+370 41 370860 N56.01529 E23.41665

Übernachtung: Camping Kurtuvenai
http://www.kurtuva.lt/DE/editable-separated/id-76/
+370 41 370 333 N55.826812 E23.046599

Alternative Übernachtung: Camping Girele
http://sodybagirele.lt/en/
+370 41 21 10 43 N55.998641 E23.383655

Dieser Platz liegt in unmittelbarer Nähe des Bergs der Kreuze, soll aber durch die in der Nähe verlaufende A12 recht laut sein. Zusätzlich haben Freunde von uns, die dort schon mit ihrem LKW übernachtet haben, dort wohl nicht einmal auf dem Rasen parken dürfen. Für mich klingt das so, als wären große Wohnmobile dort nicht wirklich das Zielpublikum.

Urlaubsplanung 2017: Baltikum, Sankt Petersburg und Finnland (Teil 5)

This blog entry describes one part of the travel plans for the planned summer trip with our GAZ 66 to the Baltic states, parts of Russia and Finnland.

Dieser und die weiteren Teile der Reiseplanung enthalten diverse Orte, die wir bei unserem diesjährigen Sommerurlaub durch das Baltikum, Teile Russlands und Finnland mit unserem GAZ 66 berücksichtigen wollen. Sie enthalten unsere bisherigen Rechercheergebnisse, aber naturgemäß noch keine Erfahrungswerte.

Tag 15: Russland und Finnland, Grenzübergang Niiralan, finnische Seenplatte, Savonlinna

Etappe Russisch-Finnische Grenze - Savonlinna (c) OSM
Etappe Russisch-Finnische Grenze – Savonlinna (c) OSM

Distanz: ca. 170 km

Grenzübergang Niiralan

Die Öffnungszeiten werden unterschiedlich angegeben, mal 08:00-20:00, mal rund um die Uhr.
http://www.rajaliikenne.fi/eng/tietoa_rajaliikenteesta/rajanylityspaikat/niirala.htm
+358 295 5200 N62.17018 E30.63182

Ab hier gibt es jede Menge finnische Landschaft und dazwischen ein paar markante Punkte.

Ziel: Punkaharju
Punkaharju ist bekannt als Ausgangspunkt einer sehr schönen Strecke zwischen den Seen der Seenplatte in Richtung Olavinlinna / Savonlinna.
http://www.visitpunkaharju.fi/en
+358 153 45100 N61.75594 E29.39305

Alternative Übernachtung: Camping Punkaharju
http://www.visitpunkaharju.fi/majoitus
N61.796333 E29.295096

Alternative Übernachtung: Camping Tanhuvaara
http://www.visittanhuvaara.fi/de/tanhuvaara-camping/
+358 155 82 0000 N61.80773 E29.07449

Ziel: Olavinlinna

Info: Olavinlinna ist eine bekannte und sehenswerte Burg in Savonlinna.
+358 155 31 164 N61.86480 E28.89700

Übernachtung: Camping Vuohimäki
N61.86232 E28.80565


Tag 16: Finnland, Savonlinna, südfinnische Landschaft, Heinola

Etappe Savonlinna - Heinola (c) OSM
Etappe Savonlinna – Heinola (c) OSM

Distanz: ca. 200 km

Übernachtung: Camping Heinola
http://www.suomicamping.fi/en/heinasaari
+358 20 719 9775 N61.212406 E26.015327


Tag 17: Finnland, südfinnische Landschaft, Hyvinkää, Helsinki

Etappe Heinola - Helsinki (c) OSM
Etappe Heinola – Helsinki (c) OSM

Distanz: ca. 180 km

Ziel: Hyvinkää

Info: In Hyvinkää befindet sich das finnische Eisenbahnmuseum.
http://rautatiemuseo.fi/en
+358 40 862 5241 N60.63132 E24.85774

Ziel: Helsinki

Info: In Helsinki stechen neben der Festung Suomenlinna auch zahlreiche sakrale und zivile Gebäude als besondere Sehenswürdigkeiten heraus.

Sehenswürdigkeiten Helsinki (c) OSM
Sehenswürdigkeiten Helsinki (c) OSM

Ziel: Festung Suomenlinna
http://www.suomenlinna.fi/de/
+358 295 338 410 N60.14535 E24.98755

Ziel: Finlandia-Halle
https://www.finlandiatalo.fi/en
N60.17588 E24.93463

Ziel: Temppeliaukio-Kirche
http://www.helsinginkirkot.fi/en/churches/rock-church-temppeliaukio
+358 9 2340 6320 N60.17299 E24.92522

Ziel: Dom von Helsinki
N60.17042 E24.95215

Ziel: Deutsche Kirche in Helsinki
N60.16330 E24.95198

Übernachtung: Rastila Camping
http://www.hel.fi/www/Helsinki/fi/kulttuuri-ja-vapaa-aika/muu-vapaa-aika/rastila/
+358 9 310 78517 N60.206822 E25.121042